Was ist Neopren und Informationen?

Was ist Neopren und Informationen?

Neopren der vielseitig eingesetzte "Rohstoff":

Machen Sie aus dem Rohstoff Neopren Einzigartiges, es sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt, gerne unterstützen wir Sie in Ihrem Vorhaben.

Rufen Sie uns an: Neopren Hotline:

* 49.8031.208 87 05

Neopren kann in cremeweiß und schwarz produziert werden, das Farbige ist "immer" die Stoffkaschierung. Wir haben die Möglichkeit über 300 verschiedene Farben und Kaschierung zu ermöglichen, ggf. auch nach Pantone. Gold, Silber, Druck ...

Wir können ab 20 Laufmeter ( 6 Platten je 130cm x 330cm ) Kundenwünsche erfüllen.

Neopren/Kautschuk

Herstellung und Eigenschaften

Zahlreiche Eigenschaften wie Flexibilität, Elastizität, Wärmedämmung sowie Resistenz gegen UV Strahlung und Wasser machen Neopren zu einem idealen Ausgangsmaterial für zahlreiche Artikel.

SBR, SCR und CR ist ein synthetischer Kautschuk, der aus dem Kunststoff Chloropren bzw. Styrene-Butadiene Rubber besteht und im Sprachgebrauch als "Neopren" bezeichnet wird. Kleine im Material verteilte Gasbläschen sorgen für die thermischen Isoliereigenschaften. Die Polymere von Neopren enthalten, genau wie aus Natur-Kautschuk gewonnener Gummi eine Doppelbindung. Durch Vulkanisierung kann das Rohmaterial verstärkt werden. Die Beschichtung unseres Neoprens besteht aus Nylon/Polyester Jersey, Klettflausch oder andere Gewirken, die auf Wunsch produziert werden können.

 

Neben synthetischen Kautschuk werden noch Alterungsschutzmittel, ein Treibmittel und andere Zuschläge benötigt. Die Zutaten werden durch Kneten und Rühren zu einer möglichst homogene Masse vermengt. Die Herstellung selbst erinnert stark an das Backen eines Kuchens bei einem genau festgelegten Temperatur/Zeitablauf - der Vulkanisierung. Am Ende des Vulkanisationsprozesses entsteht ein Neoprenkautschukblock. Nur oberste und die unterste Schichten liefern das sog. Glatthautneopren. Das normale Neopren wird in der gewünschten Materialstärke schichtweise aus dem Block herausgeschnitten.

 

Der Hauptbestandteil von Neopren ist ein Kunstkautschuk, der – je nach dem gewünschten Qualitätsgrad – durch Polymerisation unterschiedlicher Bestandteile hergestellt und im Laufe des Produktionsprozesses aufgeschäumt wird. Diese Aufschäumung bewirkt, dass in einem fertig gestellten Kautschukblock mehrere Millionen winzige Gasbläschen eingeschlossen sind. 

 

Die Härte bzw. Weichheit des Neoprens hängt neben der Materialmischung in besonderem Maße von dem Verhältnis der Größe und Anzahl der Luftblasen zu der Wandstärke des umgebenden Kautschuks ab. Je härter die Kautschukmischung, je dicker die Zellwände und je kleiner die Gasblasen sind, umso größer ist die Widerstandsfähigkeit des Neoprens gegen das sogenannte "Schrumpfen". Da ein zu hartes Material jedoch wenig anschmiegsam ist und den Tragekomfort einschränkt, ist man zu einem Kompromiss gezwungen.

 

Qualitätsgrade im wesentlichen unterscheidet man drei Neoprenarten (Qualitätsgrade):

1. SBR (Styrene-Butadiene Rubber)

SBR ist das meist verwendete Neopren und laserbar

• SBR-Neopren ist ein Standardmaterial, dass eine geringere Festigkeit hat. Außerdem braucht dieses Material, insbesondere wenn der Weichheitsgrad hoch ist eine gewisse „Erholungszeit“ von 8 bis 12 Stunden, damit es nach der starken Komprimierung wieder seine volle Stärke erreicht. • Dieses Material eignet sich gut für Kleidung, Bademode, medizinische Produkte, Hundegeschirre, Sitzkissen ect. , da hier keine große Belastung entsteht. • Stärken können von 1,2mm - 50mm produziert werden

 

2. CR (Chlorophrene Rubber) nicht laserbar

• CR-Neopren hat den höchsten Qualitätsgrad und zeichnet sich durch eine höhere Festigkeit aus. Dies erhöht die Haltbarkeit und erlaubt es damit auch, für besonders bequeme Taucheranzüge, Material mit einem deutlich höherem Weichheitsgrad zu verwenden. • CR Neopren ist mineralölbeständig und höhere Brandschutzeigenschaften • Findet auch Einsatz in Raum- und Luftfahrt, für äußerst hohe Belastungen.

 

3. SCR (Styrene-Chlorophene Rubber) • SCR-Neopren ist eine Mischung aus SBR und CR. Es hat deutlich bessere Eigenschaften als SBR, erreicht aber nicht die Qualität von CR. Durch das recht gute Preis-LeistungsVerhältnis dieses Materials eignet es sich für Anzüge und Ausrüstungsgegenstände Oberfläche • Natürliche Oberfläche • Sowohl aus optischen wie auch aus funktionellen Gründen wird bei einigen Produkten einseitig auf eine Kaschierung verzichtet.

Dabei unterscheidet man die folgenden drei Oberflächenstrukturen:

Neopren gibt es in schwarz, weiß und cremeweißen Kautschuk 

 

 

1. Open cell • Wie bereits angesprochen sind die Neoprenplatten im Originalzustand ca. 50mm stark und werden je nach Bedarf in Scheiben zu 1 bis 50mm geschnitten. Betrachtet man die Oberfläche an den Schnittstellen näher, erkennt man die Zellstruktur und die vielen winzigen „aufgesägten“ Zellen. Daher rührt auch die Bezeichnung „Open Cell“. Open Cell Material hat einen hohen Wärmekoeffizienten und ist sehr flexibel. Allerdings hat es auch einige entscheidende Nachteile: • extrem geringe Gleitfähigkeit, d.h. der komplette Körper muss mit einem Gleitmittel (Fettcreme, Spülmittel, o.ä.) eingeschmiert werden, um den Anzug anziehen zu können, • die Oberfläche ist extrem empfindlich und bereits Fingernägel können sie beschädigen, es kann nicht genäht, nur geklebt werden, d.h. der Anzug ist nicht sehr reißfest, die Oberfläche ist ein idealer Untergrund für Bakterien, d.h. eine erhöhte Pflege ist notwendig. • lediglich bei einem Nierengurt eingesetzt.

 

 

2. Smooth skin (= Glatthaut) • Herstellungsbedingt ist die Ober- und Unterseite dieser Neoprenplatten glatt. D.h., aus einer Platte, aus der man – je Nach Anzugstärke – zwischen 10 und 25 Sheets machen kann, können nur zwei Sheets auf einer Seite eine Smooth skin Oberfläche haben. Smooth skin Material hat zwei wesentliche Vorteile: o es nimmt kein Wasser auf, d.h. es ist ideal für die Außenseite von Surfanzügen, da Verdunstungskälte vermieden wird, o es hat einen hohen Wärmereflexionsgrad,

o es dichtet sehr gut ab, d.h. es ist ideal für Manschetten und o es ist sehr flexibel. • Demgegenüber stehen die Nachteile, dass – ähnlich dem Open Cell – die Oberfläche sehr empfindlich ist und das Material nicht genäht,  sondern nur geklebt werden kann.

 

Kaschierung

Bedingt durch seine Zellstruktur hat Neopren eine sehr geringe Reißfestigkeit sowie eine empfindliche Oberfläche. Zum Schutz wird es daher ein- oder doppelseitig mit einem elastischen Stretchgewebe kaschiert. Dabei sollen die Elastizitätseigenschaften des Gewebes dem der Neoprenplatte möglichst ähnlich sein, um spätere Verspannungen oder Ablösungen zu vermeiden und um die Flexibilität des Neoprens nicht zu sehr einzuschränken.

 

Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen verschiedenen Materialien zur Kaschierung:

1. Nylon-T (Polyester) • Polyesternylon ist weniger dehnbar als Nylon-N, leicht glänzend und hat eine höhere Belastbarkeit. Er ist strapazierfähiger als Nylon-N. • Polyesterlycra ist glänzender als Polyester (Nylon-T) und feinmaschiger • Nylonfake hat eine fast so gute Flexibilität wie Nylon und die gröbere Maschigkeit wie Nylon-N.

2. Nylon-N • Nylon-N hat eine höhere Dehnbarkeit und eine mattere Erscheinung als PolyesterNylon (oben) und ist großmaschiger. • Nylonlycra ist glänzender als Nylon und feinmaschiger

Seit Ende 2015 gelten laut EU Verordnung strenge PAK Grenzwerte. Unser Neopren ist SGS geprüft und befinden sich einwandfreien Bereichen der Kategorien 1,2 und 3 (Hauptsächlich Kat. 2)

Kinderspielzeuggeeignet.

Gerne senden wir Ihnen unseren aktuellen SGS Report.

 

Anwendung findet Neopren Stoff u. a. in folgenden Bereichen:
Wassersport/Outdoor/Freizeit/Sport, Medizin und Orthopädie,
Schutzbekleidung/ -ausrüstung, technische Anwendungen, Design/Accessoires

Wir statten aus: europaweite Bühnen, Film- und Fernsehen, Unterwassertechnolgie, Universitäten, Autoindustrie, Gesundheitswesen, Wassersportbereich, Raum- und Luftfahrt, Tierbereich, Baubereich, Modebranche und vieles mehr.

Durch unser Verarbeitungs Know how genießen wir einen guten Ruf in Europa sowie auch ausserhalb Europa.

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrem Vorhaben und Sie profitieren von unserer Erfahrung mit dem Werkstoff Neopren.

 

Eigenschaften Neopren:

• SBR laserbar, CR nicht laserbar

• Hohe Dehnung

• hohe dynamische Belastbarkeit

• Wasserundurchlässig

• guter Alterungsschutz

• Abriebfestigkeit und Reißfestigkeit

• hervorragende Isolationseigenschaft

• gute Hafteigenschaften

• Beständigkeit gegen See/Salzwasser

• und viele Chemikalien

• Widerstandsfähig gegen Bakterien, Keime und Pilze

• geringe Gasdurchlässigkeit

• Umweltfreundlichkeit

• gute Hautverträglichkeit

• Ozon sowie Wetterbeständig/UV-beständig

 

 

Wichtiger Hinweis:

Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.
Jedoch stellen folgende Punkte ( von A-F )  keinen Mangel dar:
A) Leichte Knickstellen im Neoprenmaterial stellen keinen Mangel dar, weil diese Knickstellen nach Ausbreitung des Materials bzw. nach Entpacken oder Verarbeiten wieder verschwinden.
B) Typischer Gummigeruch durch frische Herstellung ist keine Qualitätsmangel und verschwindet nach einiger Zeit.
C) Aufrollungsbedingt können seitlich des Stoffes zu leichten leichte Druckstellen kommen.
D) Auf Grund des Herstellungsprozesses kann Breite und Länge um +/-2cm pro Stück abweichen.
E)  Die Stärke/Dicke des Neoprens kann Aufgrund der Herstellungsprozesses minimal abweichen ( +/- 0,4mm)
F) Leichte Farbabweichungen sind kein Mangel, ist herstellungsbedingt. Farbmuster oder zuvor gekauftes Neopren und später erworbenen Neopren können in der Farbe abweichen, die Grundfarbe bleibt jedoch.
Neopren Solution GmbH hat keinen Einfluss auf die spätere Verwendung durch den Kunden. 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Lycra in den Qualitäten Nylon-N und Nylon-T Lycra ist glänzend und sehr feinmaschig.

4. Klettflausch

5. Frottee

6. Mit Noppen und Wabenmuster

7. Bedrucktes Neopren nach Kundenvorlage

8. Perforiertes Neopren

Und vieles mehr….

1. Ein Problem kann entstehen, wenn beim Aufkaschieren kein dehnbares Material verwendet wird, es werden deswegen nur flexible Stoffe sowie Nylon oder Polyester verwendet und somit exakt der Flexibilität des Neoprens angepasst . In diesem Fall kann es nicht zur Faltenbildung, der sogenannten „Orangenhaut“ kommen, was z. B bei Leder, Kunstlederarten o.ä. passieren kann. 

 

.

 

           SBR: 100% SBR  (Styrene-Butadiene Rubber)

           SCR : Mischung aus (Styrene-Butadiene Rubber+ Chlorophene Rubber)

           CR: 100% (Chlorophene Rubber)

 

*Sämtliche Angaben der genannten Produkteigenschaften beruhen auf den aktuellen Kenntnissen, gelten jedoch nicht als Zusicherung dieser. Die Produkteigenschaften beziehen sich auf den Kautschuk beim Erwerb und ohne weitere Verarbeitung. Da die Neoprenplatten ein breites Spektrum von Verwendungs- und Verarbeitungszwecken haben, kann nicht für jeden Einzelfall eine verbindliche Aussage über das Verhalten getroffen werden. Gewährleistungsansprüche können daraus nicht abgeleitet werden. Wir behalten uns dies vor.