Mundmaske selbst gemacht

Mundmaske selbst gemacht

Wir wollen Hilfe leisten - zu KRISENPREISEN!:

Fertigen Sie Ihre Mundmaske selbst an.

Maske_Fertig_2

 

 

Effektive Mundbedeckung  aus Neopren 

Der Unterschied Neoprenmaske und klassische Vlies-und/oder Stoffmasken

Bei klassischen/einfachen Vlies-und/oder Stoffmasken (ohne medizischen Filtertechnik) o.ä. schützen Sie Ihr Gegenüber, bei Neoprenmasken behüten Sie sich von vorne auch selbst, da Neopren wasserdicht, luftdicht und so gut wie gasundurchlässig ist.

Neoprenmasken sind sicherer vor Aerosolen (feiner Wassernebel) die in der Luft schweben, dass mit Vlies- und/oder Stoffmasken nicht der Fall ist, da Vliess luft- und wasserdurchlässig ist.

Sie bekommen ausreichend Luft, von den Seiten, da das Hauptaugenmerk die dichten Stellen nach vorne gerichtet sind.

Obwohl die Seiten fast dicht sein sollen, aber ein wenig Sauerstoff (den Sie auch brauchen) bekommen Sie dadurch.

Hinzukommend können Sie den Neoprenstoff desinfizieren/waschen bis 90°C und gegenüber einer Vliesmaske wieder verwenden.

 

Mundbedeckung (entspricht einer  "Gesichtsmaske" zur Abdeckung die von Mund und Nase dient - beachten Sie hierzu, dass Neopren beim ein- und ausatmen nach vorne nahezu luft- und gasundurchlässig ist und die Luftzufuhr/Luftentsorgung über die Seiten aus- und eintritt. Es erfolgt nach vorne kein Luftaustausch). Dies ist keine Anleitung für eine Atemschutzmaske nach klinischen/Din Normen (FFP-Standard und ist auch nicht zertifiziert).

Das Tragen einer solchen mit Neopren hergestellten Mundbedeckung schützt nicht vor Infektionen über die Atemwege. Es kann ggf. allenfalls das Risiko einer Erregerübertragung auf Dritte verringern. Eine Gewähr hierfür wird von uns nicht übernommen.

 

 

 

Die Datei/Download für das Schnittmuster der Maske senden wir Ihnen gerne nach Kauf zu.

 

 

 

 

Anleitung_Neoprenmaske_1